Skip to main content

Bayrischer Jugendtheaterrat

Bayrische Theater gründen einen Jugendtheaterrat für mehr Teilhabe und Mitbestimmung von Jugendlichen an Theatern.

Bayrischer Jugendtheaterrat. Grafik von einem Kreis aus goldenen Fernsehern, in denen Jugendliche sitzen.
Bayrischer Jugendtheaterrat. Grafik von mehreren goldenen Fernsehern, in denen Jugendliche sitzen.

Wie jedes Jahr findet am 20. März der Internationale Kinder- und Jugendtheatertag statt, der vor 20 Jahren erstmals auf Initiative der ASSITEJ International, der weltweiten Vereinigung des Theaters für junges Publikum, ins Leben gerufen wurde. Auch dieses Jahr wird der Tag von einer Vielzahl an Aktionen begleitet. In Bayern schließen sich dafür mehrere Theater – darunter das Theater Pfütze – zusammen, um einen Jugendtheaterrat zu gründen. Dieser soll sie künftig kritisch unter die Lupe nehmen. Besetzt und gestaltet wird das autonome Gremium durch theaterinteressierte Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren. Mit diesem Schritt entscheiden sich die bayrischen Theater dafür, das Konzept der kulturellen Partizipation noch konsequenter umzusetzen und die Teilhabe und Mitbestimmung von Jugendlichen an Theatern nachhaltig zu fördern.

Das erste Treffen des Jugendtheaterrats findet digital am Sonntag, den 20. März von 18 bis 20 Uhr statt. Dafür suchen wir möglichst viele Interessent·innen, die Lust haben gemeinsam zu überlegen und mitzuentscheiden, welche Aufgaben dem Jugendtheaterrat zukommen sollen. Sobald es dann wieder möglich ist, soll der Rat durch Bayern reisen, um alle teilnehmenden Theater live kennenzulernen. Interessierte Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren können sich bis zum 11. März bei unserer Theaterpädagogin Miriam Bernhardt unter bernhardt@theater-pfuetze.de anmelden.

Zeichenfläche 18