Zum Hauptinhalt springen

Februar 2022: Vorstellungen im Theater Pfütze

 

THEATER PFÜTZE:
GESUCHT: IPHIGENIE [13+]

Musiktheatralisches Konzert | 60 Minuten


Mi. 09.02. um 10.00

Iphigenie ist eine Königstochter, die verheiratet werden soll. So glaubt sie zumindest – und folgt in Erwartung einer guten Partie dem Ruf ihres geliebten Vaters und obersten Heerführers ins Lager der Kriegsflotte. Doch statt des Traualtars erblickt sie dort einen Opferaltar und muss schmerzhaft erkennen, dass ihr eigener Vater sie in eine Falle gelockt hat: Sie selbst ist es, die geopfert werden soll, weil das Orakel es verlangt. Sonst gibt es keinen Wind und die Flotte kann nicht in den Krieg gegen die trojanischen Feinde segeln.
Dominik Vogels Komposition für das ensemble fraktale verankert den Iphigenie-Mythos klanglich in der Gegenwart. Das Ensemble ist musizierend mit auf der Bühne, erzählt mit und wird Dialogpartner für Iphigenie.

Schauspiel: Elisa Merkens Regie: Jürgen Decke Komposition & Musikalische Leitung: Dominik Vogl Text: Jürgen Decke mit Elisa Merkens und Christof Lappler Musik: ensemble fraktale

 

BRONKS & TUNING PEOPLE (BE): RITA (8+)

70 Minuten | in deutscher Sprache


Sa. 12.02. um 17.00
So. 13.02. um 11.00 

Eine alleinstehende ältere Frau mit ausgeprägtem Sinn für Dramatik versucht mit Hilfe von Oper und Tanz dem Alltag und dem Alter zu entkommen. Ein Stück, das Grenzen verschwimmen lässt und zum Nachdenken anregt.

Rita ist eine alleinstehende Frau im gewissen Alter mit einem ausgeprägten Hang zum Drama. Mithilfe ihrer Liebe zur Oper versucht sie fieberhaft dem Alltagstrott und den Sorgen des fortschreitenden Alters zu entkommen. Sie verliert sich in einem geistigen Labyrinth, in dem die Grenzen zwischen Fiktion und Realität zunehmend verschwimmen. Wie eine gealterte Alice im Wunderland versucht sie nichts weiter, als ihren Weg zu finden. "Rita" ist ein Stück, das es schafft, den Alltag in etwas Außergewöhnliches zu verwandeln.

Regie & Spiel: Randi De Vlieghe, Jef Van gestel Sounddesign & Bühnenbild: Wannes Deneer Lichtdesign: Thomas Clause Technik: Sander Salden, Jo Thielemans Kostüme: Maartje Van Bourgognie Fotos: Clara Hermans

Trailer

Tickets

 

 

SCHAUBURG MÜNCHEN:DER APFELWALD (4+)

50 Minuten

Do. 10.02. um 9.00
Do. 10.02. um 11.00

Ein Bilderbuchtheater, das ohne ein einziges Wort, aber dafür poetisch und verspielt zeigt, dass die Welt bunter ist, wenn nicht jeder stur seinen eigenen Weg geht.

Drei sehr unterschiedliche Gestalten erwachen in einem Traumwald. Sie suchen ihren Weg, ihren Raum und sich selbst. Abstand scheint geboten, Türen bleiben lieber geschlossen. Doch die Neugier treibt sie schließlich hinaus. Sie entdecken wo Freiheit anfängt und wo sie endet, und auch dem Feind der eigenen Freiheit kommen sie auf die Spur. Daniel Gol und Laura Marchegiani gründeten 2003 das Theater „Teatrodistinto“ in Mailand, das sowohl Workshops zum emotionalen Ausdruck mit Theatermitteln wie weltweit ausgezeichnete Inszenierungen erarbeitet. Formal spielen die durchkomponierten Vorstellungen zwischen Objekttheater und Schauspiel. Inhaltlich gelingt ihnen mit leichter Hand konkreten Situationen eine gesellschaftspolitische Relevanz zu geben. Mit „Kish Kush. Spuren einer Begegnung“ stellten sie beim Kuckuck-Festival 2019 in München eine frühe Arbeit vor.

So aufgeräumt und abstandhaltig kann sogar Kindertheater in Corona-Zeiten sein. Die Aerosole haben keine Chance, denn die Uraufführung, mit der die Schauburg die neue Spielzeit eröffnete, ist ohne Worte. [...] sehr, sehr schön anzuschauen." (Abendzeitung München)

Mit: David Benito Garcia, Hardy Punzel, Helene Schmitt Inszenierung & Ausstattung: Daniel Gol Dramaturgie: Anne Richter Theaterpädagogik: Philipp Boos Fotos: Judith Buss

Trailer

Tickets

 

TEATRET GRUPPE 38 (DK): ICH MAG ES AM MEISTEN, WENN DU HIER BIST (9+)

40 Minuten | Deutschlandpremiere | in deutscher Sprache

Fr. 11.02. um 10:00
Fr. 11.02. um 19.00

Der dritte Teil der Trilogie über die großen Gefühle wie Angst, Wut und Liebe. Was bleibt am Ende von all den bisher erzählten Geschichten mit all den schönen Objekten und Figuren? Diesmal wird aufgeräumt und Platz geschaffen, um die Liebe ins Licht zu rücken.

Mit Liebe von mir für dich!

Räumt auf! Macht Platz! Hier kommt die LIEBE! Wo kann ich sie unterbringen? Wo kann ich sie lassen? Wo willst du sie haben? Was soll ich mit ihr machen? Du kannst sie haben! Hier kommt es! Das Größte von allem ist die Liebe. Die Liebe kann Angst und Wut zügeln und siegreich zurückbleiben, wenn alles andere verschwunden ist.
In dieser Vorstellung räumen wir auf und holen die Liebe ins Licht.

Mit: Bodil Alling, Søren Søndberg, Søren la Cour Regie: Catherine Poher Videokünstler: Olivier Guillemain Musik & Sounddesign: Søren Søndberg Technik: Søren la Cour Fotos: Lars K. Olesen

Trailer

Tickets

 

TICKETS UND PREISE


Ihre Ansprechpartnerinnen

Denise Göthel, Annalena Seiboth | (0911) 6000 50
Swetlana Dick | (0911) 6000 521 (Für Fachbesucher:innen)
tickets@festival-panoptikum.de

Preise

Kinder 7,50 Euro | Jugendliche ab 14 und Studierende 10 Euro | Erwachsene 12,50 Euro

Kindergärten, Schulen und Horte sowie Gruppen ab 10 Personen 6 Euro (bis zu drei Begleitpersonen pro Klasse/Gruppe sind frei, jede weitere Begleitperson zahlt 6 Euro).

Alle Eintrittskarten gelten als Fahrschein im Gesamtraum des VGN und zuschlagsfreien Zügen der DB 2. Klasse im gesamten Verbundraum für die Fahrt ins Theater und zurück ab 4 Stunden vor der Vorstellung bis Betriebsschluss.

Rabatte (nicht kombinierbar)

20 % für ZAC-Karten-Inhaber*innen (nur an den Vorverkaufsstellen der Nürnberger Nachrichten und den angeschlossenen Heimatzeitungen sowie auf www.nn-ticketcorner.de)

50 % für InhaberInnen eines Nürnberg-Passes oder eines Schwerbehindertenausweises.

Der Weg zur Eintrittskarte

- Über das Bestellformular für Familien & Einzelbesucher:innen

- Per E-Mail

- Per Telefon (0911) 600050

- Über Reservix (print@home) und alle Vorverkaufsstellen (jeweils inklusive VVK-Gebühr)

Bei direkter Bestellung beim Theater Mummpitz, können die Tickets gegen einen kleinen Aufpreis mit einer Rechnung zugeschickt werden.

Gruppen buchen entweder per E-Mail oder Telefon (0911) 600050 oder mit unserem Bestellformular für Gruppen. Bei Buchungen für Schulen, Kindergärten oder Horte können Bildungsgutscheine eingesetzt werden.

Zeichenfläche 18