Skip to main content

Iwona Jera

Bereits im Jahr 2015 entwickelte Iwona Jera zusammen mit Martin Zels und Florian Kenner im Rahmen der jungeMET das Musiktheaterstück Blues to Go. In der Spielzeit 20/21 ist sie mit der Produktion Der große böse Fuchs erneut zu Gast im Theater Pfütze.
Als Regisseurin arbeitete Iwona Jera an den polnischen Thatern Teatr Bagatela in Krakau und am Teatr Stary in Lublin. Seit 1985 lebt sie in Deutschland und inszeniert am Staatstheater Nürnberg, Theater Erlangen, Teatr Nowy in Krakau, Theater Sommerhaus, beim Figurentheater Thalias Kompagnons und an den Wuppertaler Bühnen Stücke wie "Yvonne, die Burgunderprinzessin" und "Kindermörderin" (Theater Erlangen), "Der Ausnahmezustand" von Falk Richter (Teatr Novy), "Fleisch ist mein Gemüse", "Tango", die Barockoper "Der Drachen vom Dönberg" von Johan Friedrich Lampe (Wuppertaler Bühnen) sowie die musikalische Verarbeitung der Finanzkrise "Hife! Mein Geld ist weg" (Staatstheater Nürnberg).

Zeichenfläche 18