Skip to main content

Pfütze - das Theater für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Metropolregion Nürnberg

Premiere: Der Name der Rose

Am 11.11. ist Pelzmärtel und Premiere im Hause Pfütze. Spannend wird`s und ein wenig düster auch. Regisseur Marcelo Diaz inszenierte DER NAME DER ROSE für ein junges Publikum ab 14 Jahren.

Acht Schauspielerinnen, Schauspieler und Musiker spielen, singen und musizieren auf der Bühne und erwecken den Roman von Umberto Eco zum Leben.

Für viele Vorstellungen gibt es noch Karten!
Einen Überblick über alle Vorstellungen bekommt Ihr hier und online-Tickets auch.
Unser Service-Büro ist bis 6. November geschlossen, wer dennoch lieber "live" Karten kaufen möchte, wendet sich bitte an die bekannten Vorverkaufsstellen.

Vorschau auf den Dezember:

Gemeinsam mit dem Christkind kommt in der Adventszeit  Emil zu BESUCH. Der klopft bei Elise an die Haustür und hat ein sehr dringendes Anliegen...

Wann klopft Ihr an unsere Tür? Wir sehen uns in der Pfütze!

Herzlich, Euer Pfütze-Ensemble

 

 

Neue Theaterkurse

Wie gewohnt bieten wir auch in dieser Spielzeit Theaterkurse für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an. Dazu kommen jetzt zwei neue Kurse:

Die Murmelbühne

ist unser theaterpädagogisches Angebot für die Allerkleinsten von 1,5 bis 3 Jahren. In Begleitung der Eltern oder anderen Betreuungspersonen trifft sich wöchentlich ein kleiner Kreis.
Jedes Treffen ist in drei Einheiten unterteilt: Die kleine Gruppe beginnt mit einfachen Finger-, Sing- und Bewegungsspielen. Im Anschluss schafft die Kursleiterin eine Bühnensituation für eine 10-minütige Performance – die zuvor agierenden Kinder werden nun zu Zuschauern. 
Ein Beispiel: Auf der Bühne wird mit verschiedenen Lichtquellen der Unterschied von Hell und Dunkel dargestellt, der Schatten wird zum spielerischen Element. Diese kleine Bühnen-Darbietung wird klanglich untermalt.
In der letzten Einheit wird die Bühnensituation aufgelöst. Die Kursleiterin kehrt zurück in die Gruppe und gibt den ersten Anstoß zum Nachahmen und Mitmachen. Mit Licht, Schatten wenigen Requisiten können die Kinder ihr eigenes „Theaterspiel“ beginnen.


Zeitraum: jeden Dienstag, vom 07.11.2017 bis 19.12. 2017, jeweils von 09:45 bis 10:30 Uhr
Kosten: 65 € ( 7 Vormittage,eine Erstattung der Kosten bei nicht wahrgenommenen Treffen ist nicht möglich.)
Teilnehmer: Max. 8 Kinder + 8 Erwachsene
Anmeldung: ockelmann(at)theater-pfuetze.de, Telefon: 0911 2707915 

------------------------------------------------------------------------------------

Tanz!TheaterKlub

Für Kinder ab 12 Jahren
Du möchtest tanzen und damit eine Geschichte auf die Bühne bringen?
Mit Elementen aus Schauspiel und Tanz erarbeiten wir eigene Choreografien, die wir im Anschluss zu einem Tanztheaterstück zusammenfügen.
In unsern wöchentlichen Proben experimentieren wir mit Bewegung, Stimme und Musik. Wir bedienen uns an verschiedenen Tanzstilen aus HipHop bis Modern Dance und verknüpfen dies mit klassischen Übungen aus Pantomime und Sprechtheater.
Traut Euch und entdeckt die Möglichkeiten eines neuen Bewegungstheaters.
Für alle ab 12 Jahren, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Auf Eure Ideen und Geschichten freuen wir uns.

Zeitraum:
Montag, 13.11. 2017 bis Montag, 30.04.2018
jeweils von 16:30 bis 18:00 Uhr
Das erste Treffen ist ein unverbindlicher Schnuppertermin

Ort: Theater Pfütze, Probenraum, Rennweg 60/62 EG
Kosten: 35 € monatl. Wir nehmen auch Bildungsgutscheine an.
Anmeldung und Info: bernhardt@theater-pfuetze.de, 0911 2707915
Leitung: Miriam Bernhardt und Elena Steri

Freiraum -

für frischen Wind in unserem Theater

Wir wollen mehr Raum schaffen für die Kräfte der künstlerischen Inspiration in unserem Theater, uns befreien von Planungen und Strukturen, die uns hindern, einem besonderen Impuls zu folgen oder einer Lust, einer Neugierde nachzugehen. Aus Erfahrung wissen wir, unsere Kapazitäten und Kräfte reichen für zwei wohlgeplante und sorgfältigst vorbereitete Produktionen je Spielzeit. Über die Jahre ist dadurch eine Routine entstanden, die einerseits unsere hohe Qualität ausmacht, aber andererseits wenig Raum für Experimente, neue Wege und Abenteuer lässt. 

Ab 2017 wollen wir das ändern: Es gibt weiterhin eine von langer Hand geplante Produktion pro Spielzeit und daneben ab sofort den Freiraum, der an die Stelle einer zweiten Produktion rückt. Noch können wir nicht sagen, was und welche Vielfalt in diesem Raum entstehen wird. Wir lassen uns selbst davon überraschen und reichen diese Überraschungen in all ihrer Fülle gerne an unser Publikum weiter. Willkommen also ihr Neugierigen und Interessierten. Willkommen im Freiraum.