Skip to main content

der große böse fuchs

Trailer: Der große böse Fuchs, Musikalisches Hörtheater

Musikalisches Hörtheater in 4 Episoden

In der Graphic Novel des französischen Comic-Zeichners Benjamin Renner, geht es um einen Fuchs, der wegen seiner Harmlosigkeit in einer tiefen Existenzkrise steckt. Darum schmiedet er zusammen mit dem Wolf einen Plan: er stiehlt auf einem Bauernhof Eier, um an den frisch geschlüpften Küken seine Lust auf Fleisch zu befriedigen. Doch der Plan geht schief – die kleinen, süßen Küken halten ihn für ihre Mami! Und der Fuchs verfällt ihrer Zuneigung. Was jetzt tun? Noch dazu, wo der Wolf endlich seinen Anteil an den kleinen Hühnchen haben will.

Der große böse Fuchs ist eine wundervolle Parabel auf die Zerrissenheit junger Eltern, in der Klischees ordentlich durcheinander gewirbelt werden: der neuen Aufgabe nur mit Mühe gewachsen, überfordert zwischen Selbstaufopferung, Selbstbehauptung und doch voller Liebe zum Nachwuchs.

Veröffentlichung: 04. April 2021

 

Hörprobe

1

Der Eierdieb

Wie sich der Fuchs nahezu unbemerkt auf den Bauernhof schleicht und warum sich nicht einmal kleine Vögelchen vor ihm erschrecken, erfahrt ihr in der erste Folge.

2

Piep! Mama! Piep!

Endlich schlüpfen die Küken und halten den Fuchs ganz schön auf Trab. Welche Erziehungsmethoden der Fuchs anwendet und was das alles mit der Wölfin zu tun hat, erfahrt ihr in der zweiten Folge. Online ab Sonntag, 11. April 2021.

3

Nichts wie weg!

Was die Küken im Wald erleben und warum die Wölfin vor lauter Hunger so ungeduldig wird, dass die kleine Familie Zuflucht auf dem Bauernhof suchen muss. Das und vieles mehr erfahrt Ihr in der dritten Folge von Der große böse Fuchs.
Online ab Sonntag, 18. April 2021.

4

Katapult

Die Küken sind verschwunden! Wo sie sind und warum der Fuchs plötzlich sehr nützlich auf dem Bauernhof wird, erfahrt Ihr in der letzten Folge von Der große böse Fuchs.
Online ab Sonntag, 25. April 2021.

 

Tonaufnahmen im Hubertussaal, Fotos: Carmen Fahlbusch

MUSIKALISCHES HÖRTHEATER

nach der Graphic Novel von Benjamin Renner. Eine Kooperation mit dem Staatstheater Nürnberg

 

1. – 6. Klasse [6+]
in 4 Episoden

 

Regie Elisa Merkens
Konzeptionelle Mitarbeit Iwona Jera 
Komposition & Musik Alex Bayer (Bass), Dominik Vogl (Gitarre)
Sprecher·innen Alex Bayer, Jürgen Decke, Maria Strauss, Dominik Vogl
Tonproduktion Tufan Kaygulu & Paul Bießmann
Technik Tufan Kaygulu & Jakob Krug


Trailer und Foto
Schauspiel
Jürgen Decke
Kostüm/Set Valentin Peter Eisele
 Kamera Philipp Henze


Illustration Valentin Peter Eisele

Pressematerial

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0911 – 27 07 912
E-Mail: pr@theater-pfuetze.de

Zeichenfläche 18