Skip to main content

Auszeichnungen

1990 – 1999

1990 — AZ-Stern des Jahres für “Deesje macht das schon”, verliehen von der Abendzeitung
für außergewöhnliche & herausragende Leistungen auf kulturellem bzw. künstlerischem Gebiet

1992 — AZ-Stern des Jahres für “Papa wohnt jetzt in der Heinrichstraße”

1993 — Einladung zum 2. Berliner Kinder- und Jugendtheatertreffen mit "Flammenpflücker" als eine der 10 herausragenden Produktionen

1993 — Einladung zum nationalen Schweizer Kindertheatertreffen und dem Kindertheatertreffen des Deutschsprachigen Belgien mit “Flammenpflücker”

1993 — Kulturstipendium der Stadt Nürnberg

1995 — Einladung zu den Internationalen Maifestspielen Wiesbaden mit “Der kleine Prinz”

1996 — Einladung zu dem internationalen Theaterfestival “Korczak Alive” in Warschau mit “Kaitus der Zauberer”

1996 — Sonderpreis des Deutschen Kulturpreises für Kultur von und mit Kindern verliehen von der Stiftung Kulturförderung

1997 — Förderpreis des “Wolfram-von-Eschenbach-Kulturpreises des Bezirkes Mittelfranken

1997 — Einladung zum Bayerisch-Polnischen Kulturaustausch nach Krakau mit dem Stück “Flammenpflücker”

1998 — Gastregie von Christian Schidlowsky am Kinder- und Jugendtheater “Pozoriste Mladih” in Sarajevo mit “Das Muschelkind”

1998 — Einladung durch das Goethe Institut Frankreich: “Papa wohnt jetzt in der Heinrichstraße” wird in Nancy, Colmar und Straßbourg gezeigt

1999 — Einladung zu den 17. Bayerischen Theatertagen in Bamberg mit “Kleine Engel”, Darstellerpreis für Regine Oßwald als "Assunta"

1999 — Theaterpreis der mittelfränkischen Wirtschaft für Regisseur Christian Schidlowsky, verliehen von der IHK-Kulturstiftung

1999 — AZ-Stern der Woche für Regine Oßwald in der Rolle des Mephist in “F.A.U.S.T.”

1999 — AZ-Stern der Woche für Christopher Gottwald in der Rolle des Caruso in “Pettersson, Findus und der Hahn”

2000 – 2009

2000 — Einladung zum Internationalen Kinder- und Jugendtheaterfestival “Panoptikum” in Nürnberg mit “Pettersson, Findus und der Hahn”

2000 — Eröffnung der 18. Bayerischen Theatertage in Nürnberg mit der Premiere von “Perô oder die Geheimnisse der Nacht” in den Kammerspielen der Städtischen Bühnen

2000 — Kinder- und Jugendtheater Preis der 18. Bayerischen Theatertage in Nürnberg für “F.A.U.S.T - Furiose Abenteuer Und Sonderbare Träume”

2000 — Bayerischer Kinder- und Jugendtheater-Preis der 7. Bayerischen Kinder- und Jugendtheatertage in Augsburg für “Pettersson, Findus und der Hahn”

2001 — AZ - Stern der Woche für “In einem tiefen, dunklen Wald”

2001 — Bayerischer Theaterpreis für “In einem tiefen, dunklen Wald”

2002 — Bayerischer Kindertheaterpreis für “In einem tiefen, dunklen Wald”

2003 — “In einem tiefen, dunklen Wald” kommt in die engere Wahl für die “Traumspiele”- Kinder.Musik.Theater.Festival

2003 — Theaterpreis der mittelfränkischen Wirtschaft für Bühnenbildner Andreas Wagner

2003 — AZ -Stern der Woche für Andreas Wagners Bühnenbild zu “Donnerwätter”

2004 — AZ-Stern der Woche für Christof Lappler in „Das große Giggler-Geheimnis”

2005 — AZ-Stern der Woche für Schirin Sanaiha in “Noahs Arche und das letzte Omron”

2005 — AZ-Stern der Woche für Andreas Wagners Bühne zu "Moby Dick"

2005 — AZ-Stern des Jahres für "Moby Dick"

2006 — AZ-Stern der Woche für Daniela Dillinger und Martin Zels in "Ein Schaf fürs Leben"

2006 — Kindertheaterpreis der Bayerischen Theatertage in Memmingen für "Noahs Arche und das letzte Omron"

2007 — Friedrich-Baur-Preis für Darstellende Kunst, verliehen von der Bayerischen Akademie der Schönen Künste

2009 — Förderpreis der Bayerischen Theatertage für das beste Bühnenbild im Bereich Kinder- und Jugendtheater. Andreas Wagner für “Ein Schaf fürs Leben”.

2009 — 1. Preis des SpardaZukunftspreis 2009 “Bildung für Kinder” für das Modellprojekt Spielraum.

2010 – 2019

2010 — Kinder- und Jugendtheaterpreis der 28. Bayerischen Theatertage und Preis der Jugendjury für "Bremer Stadtmusik – live!"

2011 — Kinder- und Jugendtheaterpreis der 29. Bayerischen Theatertage für“Das Kind der Seehundfrau”

Einladung nach Berlin zum Kinder- und Jugendtheaterfestival Augenblick Mal!  
Das Kind der Seehundfrau (Regie:Christopher Gottwald) wird in der Sparte “Regie Kinder- und Jugendtheater” für den Deutschen Theaterpreis “Der Faust" nominiert.

2012 — Kulturpreis Bayern der eon AG in der Rubrik Theater.

2013 — Kindertheaterpreis der 30. Bayerischen Theatertage für “Ronja Räubertochter”

2014 — Publikumspreis der 31. Bayerischen Theatertage für “Die Busfahrerin”

2015 — 2. Preis der Jugendjury und Preis des Arbeitskreis Kinder- und Jugendtheater Bayern bei den 32. Bayerischen Theatertagen in Bamberg für “Das Buch von allen Dingen“

2017 — Kulturpreis der Bayerischen Landesstiftung

Zeichenfläche 18