Skip to main content

16. und 17. Juli: Der Tag, an dem ich meine Binde in den Dünen vergrub

Theaterparcours zum Thema Menstruation.

16. Juli 09:00 – 13:00 Uhr

17. Juli 15:00 – 19:00 Uhr

Am 16. und 17. Juli geht's bei uns um die blutige Normalität, die für rund die Hälfte der Weltbevölkerung irgendwann, und dann meist monatlich, eintritt, jedoch eigentlich jede und jeden von uns etwas angeht: die Menstruation, die Periode, die Mens, die rote Tante – you name it – unzählige Begriffe werden für die Menstruation verwendet, doch meist ist es immer noch ein Tabu, darüber zu sprechen.
Umso wichtiger erscheint es uns, jungen Erwachsenen – egal welchen Geschlechts – einen Raum für Ausdruck, Exploration und spielerischen Umgang rund um das Thema Menstruation zu ermöglichen. Denn wir sind der Überzeugung: Die Zeit ist reif und die Welt bereit für einen offenen Umgang mit der Periode!
Die Ergebnisse unseres theatralen Forschungsprojekts möchten wir im Rahmen eines großen Menstruations-Parcours auf unserem Vorplatz mit unserem Publikum teilen. Es wird unterschiedliche Stationen, Installationen und kleine Bühnen geben. Neben künstlerischen Beiträgen unserer Darsteller·innen gibt es genug Raum für Fragen, Möglichkeiten zum Mitmachen und zur Aneignung von Wissen.

Wir bitten um Voranmeldung unter hallo@theater-pfuetze.de oder telefonisch unter 0911 – 27 07 90

Zeichenfläche 18