Zum Hauptinhalt springen

Im Schwarm

Ein Projekt von Diversity Media
in Koproduktion mit dem Theater Pfütze

 

3. – 7. Klasse [8+]
ca. 60 Min. ohne Pause


Regie Miriam Bernhardt & Sheila Grießhaber
Produktionsleitung & Sounddesign Jakob Jokisch
Bühne, Licht n. n.
Kostüm n. n.
Schauspiel n. n.
Musik n. n.
Dramaturgie n. n.
Regieassistenz n. n.

Uraufführung Juli 2023

Es gibt Jungs und es gibt Mädchen und es gibt ganz viel dazwischen. Darum geht es im Stück Im Schwarm. Manchmal bewegen wir uns wie auf einer Linie zwischen Junge- und Mädchen-Sein. Genauso wie die Hauptfigur aus Im Schwarm, die vielleicht aussieht wie ein Junge, aber eigentlich nichts lieber wäre als eine Meerjungfrau
oder eine Fee. Geht nicht? Gibt’s nicht.
Was wie ein Unterwassertraum beginnt, wird nach und nach Wirklichkeit und aus der Linie, auf der sich alle bewegen, wird plötzlich ein weites Meer mit allen Möglichkeiten. Denn ein Fischschwarm hat viele Formen, Farben und Geschichten. Er nimmt blitzschnell die unterschiedlichsten Gestalten an. Und ob Meermensch, Seepferdchen oder Seestern – alle werden mitgerissen, im Schwarm.

Im Stück Im Schwarm werden Geschichten erzählt von Menschen, die sich frei entfalten wollen. Egal ob sie sich als Mädchen, Junge oder Meerjungfrau fühlen. Oder alles gleichzeitig. Ob mit oder ohne Nagellack, ob mit Flossen oder Flügeln: Das Leben ist ein Fest. Tanz mit!

Das Regieteam

Miriam Bernhardt & Sheila Grießhaber sind Theaterpädagoginnen aus Nürnberg, die sich gemeinsam mit Diversity Media e. V. für mehr Diversität im Theater für junges Publikum einsetzen. Aus dem Wunsch, Geschichten zu erzählen, die von Vielfalt, Toleranz und bunten Lebensentwürfen handeln, entstand die Idee für das Projekt Im Schwarm.
Mit Unterstützung von JJ Herdegen, Autorin und Medien- schaffende, konkretisierten sich die Ideen für die inhaltliche Richtung: In Zusammenarbeit mit queeren Menschen aus Nürnberg soll ein Theater über Queerness entstehen, dem eine ausführliche Recherchephase vorausgeht.
Eines der Hauptanliegen des Regieteams ist es, Queerness sowohl auf der Bühne als auch unter den beteiligten Künstler·innen hinter den Kulissen repräsentiert zu wissen. Theater wird dabei als Kunstform verstanden, die alle künstlerischen Ausdrucksformen in sich vereint und somit immer intermediär und interdisziplinär ist. So arbeiten beide Künstlerinnen gerne mit Tanz, Live-Zeichnungen und Installationen.

Vorpremiere für Pädagog·innen

Sie sind sich noch nicht ganz sicher, ob sich ein Stück für Ihre Klasse oder Gruppe eignet? Lehrer·innen & Pädagog·innen haben bei uns kostenlos die Möglichkeit, sich vorab ein Bild von unseren neuen Produktionen zu machen. In einem Anschlussgespräch mit dem Produktionsteam erhalten Sie weitere Informationen zum Stück und zu Besonderheiten der Inszenierung. Die Vorpremiere von Im Schwarm findet im Juli 2023 statt. Der genau Termin wird noch bekannt gegeben. Tragen Sie sich dafür gerne für unseren Newsletter für Pädagog·innen an. Wir bitten um Voranmeldung unter: hallo@theater-pfuetze.de.

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0911 – 27 07 912
E-Mail: pr@theater-pfuetze.de

Gastspielkontakt

Julia Ritter
Tel.: 0911 – 27 07 924
gastspiel@theater-pfuetze.de

Zeichenfläche 18