Skip to main content

Katrin Griesser

Gastschauspielerin (seit 2009)

Katrin Griesser studierte am Franz Schubert Konservatorium von 1995 bis 1998 Schauspiel in Wien. Danach folgten Engagements an den verschiedensten Theatern und Sommerfestspielen in Deutschland und Österreich. Darunter das Volkstheater Wien, Stadttheater Bamberg, Studiobühne Villach, Theater Regensburg, Stadttheater Fürth, Staatstheater Nürnberg, Theater Pfütze, Eurostudio Landgraf, Kreuzgangfestspiele Feuchtwangen, Luisenburgfestspiele Wunsiedel, Burgfestspiele Mayen. Im Fernsehen war sie unter anderem in der ZDF-Serie "Wege zum Glück" zu sehen. Seit 2009 ist sie als Gast im Theater Pfütze tätig.
 

Mein Lieblingsbuch: "Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd" von Charlie Mackesy
 

Mein Lieblingsstück im Theater Pfütze: "Der Name der Rose" und auch wenn es nicht mehr gespielt wird: "In einem tiefen dunklen Wald" von Paul Maar
 

Mein peinlichster Theatermoment: völliges Blackout und Hänger in einer Krabat-Vorstellung (es dauerte gefühlte Minuten, bis ich irgendwie wieder weiter machen konnte – währenddessen haben wir uns im Kreis gedreht und mir wurde echt schwindelig …)
 

3 Dinge, die ich auf eine Weltreise mitnehmen würde: Meine Frau, meine Kinder und mich!
 

Mein frühestes Theatererlebnis: Die kleine Hexe Klaviklack (ich war die Hexe und 6 Jahre alt)
 

Mein erstes Musikalbum: Madonna - Like a Prayer
 

Als Darstellerin ist Katrin Griesser zu sehen in:Niemand heißt Elise

Zeichenfläche 18