Skip to main content

Maria Magdalena Mund

Schauspiel & Theaterkursleitung

Nach dem Besuch eines musischen Gymnasiums und ersten Erfahrungen als Kleindarstellerin am Staatstheater Hannover ging Maria Magdalena Mund 2012 nach Wien, um dort an der Musik- und Kunstuniversität der Stadt Wien (ehem. Konservatorium) Schauspiel zu studieren. Es folgten u. a. Engagements am Burgtheater Wien, am TAG Theater Wien, sowie in Bregenz, Augsburg und München und am Theater Pfütze. In Zürich und Wien sammelte Maria zudem Erfahrungen im Bereich der Regieassistenz und der Theaterarbeit mit Jugendlichen, welche sie seit 2018 in Nürnberg am Theater Pfütze und bei der Schauspielschule Young Talents mit Freude fortsetzt.
 

Mein Faschingskostüm-Highlight aus der Kindheit: Der Regenbogenfisch – lauter Glitzerschuppen, ein fetter Fischschwanz und meine Mutter hat mir die Augen blau umrandet, das sah aus als hätte ich mich geprügelt
 

Mein Lieblingsmärchen: Muss ich noch schreiben. Es geht um eine Prinzessin, die am Ende Kaffee heiratet.
 

Meine früheste Theatererfahrung / Mein erstes Theaterstück: Der Teufel mit den drei goldenen Haaren – das hat mich so beeindruckt, dass mein Vater das noch ewig als Kasperletheater nachspielen musste. Naja und sonntags in der Kirche, das war auch immer wie eine kleine Theaterinszenierung. Leider wurden die Geschichten da meist nicht so spannend erzählt.
 

Meine schönstes Theaterererlebnis: Jetzt kommen mir die Sehnsuchtstränen, weil ich es jedes Mal so gern hab, wenn es ganz still wird im Saal, kurz bevor das Stück los geht. Das vermisse ich gerade sehr!
 

Mein erstes Musikalbum: Ich glaub mein erstes eigenes war "Baby One more Time" von Britney Spears. PS: #FreeBritney
 

Mein Lieblings- / Hassschulfach: Ich glaube ja, dass man gut daran täte, Schulfächer im klassischen Sinne abzuschaffen. Dann beschäftigt man sich halt mit Themen oder Fragen und entwickelt hoffentlich nicht so ein starkes Gefühl davon, dass man bestimmte Fächer ‚eh nicht kann‘.

Zeichenfläche 18